eForum

Eine Alternative in Zeiten von Corona: eFORUM #1

Eigentlich liefen bereits die Planungen für das Internationale Altkatholische Forum, dass im August 2020 in Rastatt stattfinden sollte, auf Hochtouren. Doch dann kam Covid19 und mit ihm leider das „Aus“ für diese Veranstaltung. Irgendwie wollten wir für das abgesagte Forum in diesem Jahr eine Alternative finden. Als Ersatz kam es zur Idee, nun ein eForum anzubieten, also ein virtuelles Forum auf digitalem Wege. Gestartet wurde zunächst mit vier Terminen (weitere Infos und Termine unter: https://altkatholisches-forum.org/ ).

Unser erster Versuch startete am 20.06. thematisch unter „Leben und Tod, unsere Angst vorm Sterben“ mit dem Bibeltext: Johannes 14, 6 „Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich. „
Dazu gab es begleitend einen Impulstext mit einem Interpretationsversuch zu dieser Bibelstelle.

EForum

Zehn Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus der Schweiz, Südtirol und Deutschland klickten am Samstagnachmittag den Link (Der Zugangslink: https://meet.altkatholisches-forum.org/eForumAltkatholischesForum) an und nahmen engagiert, auch mit Chatbeiträgen, am ersten eForum teil. Moderiert tauschten sich die Teilnehmer mit ihren Meinungen, Gedanken, eigenen Erfahrungen und Gefühlen zum Thema aus. Spannend waren die Inhalte, die an – und ausgesprochen wurden und die in ein paar stichpunktartigen Sätzen nun ausschnittsweise folgen:
Es ging u.a. auch um die Zeit vorm Tod; um die Frage nach einem erfülltes Leben; ob ein „leichteres Sterben“ gelingen kann, wenn es einem zuvor im Leben gut erging und sich eine Zufriedenheit eingestellt hat, die beruhigend ausstrahlte; die möglicherweise sogar bedingt, dass keine oder nur eine geringere Angst vorm Sterben bleibt; wie eine Beziehung zu Gott gesucht wird; aber auch profane Regelungen wie Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und Testament, die entlasten können. Bewusst wurde uns, dass wir in einer Zeit leben, in der man den Gedanken ans Sterben, an den Tod eher verdrängt. Beschäftigt hat uns im eForum auch die spirituelle Vorbereitung auf den Tod und das „Danach“; „das ewige Leben“. Auch die Sterbestunde selbst; einen Sterbenden gehen zu lassen; sowie das Loslassen können in der Sterbestunde. Und nach dem irdischen Tod?; …im Glauben sind wir uns sicher, dass es für uns „weitergeht“…
Dabei vergingen die fast zwei Stunden „Videokonferenz“ wie im Flug. Ein erstes eForum, dass die Teilnehmer zusammenbrachte und einen interessanten Austausch bot.

Für die weiteren eFOREN sind alle Interessierte herzlich zur Teilnahme eingeladen. Bitte schalten Sie sich an den entsprechenden Samstagen ab 15:00 Uhr gerne einfach dazu (Link siehe oben). Wir freuen uns, wenn Sie unser Angebot nutzen.
Die nächsten Termine sind Samstag, 15.08. und Samstag, 19.09. jeweils ab 15:00 Uhr.
Weitere Infos siehe unter: https://altkatholisches-forum.org/ ).

VORSCHAU und Ankündigung:
Nächstes Jahr – 2021 – wird wieder ein Internationales Altkatholische Forum stattfinden! Termin und Ort: 08.09.-12.09.2021 – in Breklum in Norddeutschland. Breklum liegt im Bundesland Schleswig Holstein in unmittelbarer Nähe zur Nordsee. Von dort aus sind es wenige Kilometer zur „Insel“ Nordstrand, auf der die Altkatholische Gemeinde Nordstrand im Theresien-Dom ihren Mittelpunkt hat. Zu diesem Forum laden wir bereits heute alle Interessierte herzlich ein.

Markus Lund
Mitglied der Gemeinde Bremen